Theater Nimmerland mit dem Stück „Die Händlerin der Worte“ zum Auftakt der diesjährigen Lesewoche am 22.03.2019 an der Tannbergschule

Von Thomas Lange nach einer Idee von Claude Theil

Musik: Thomas Lange

Arrangement: Moritz Bintig

Die Händlerin der Worte kommt mit ihrem Marktstand

in die Schule, an dem es Wörter jeder Art und Sorte zu

kaufen gibt. Sie spricht über Wörter, die gleich klingen,

aber unterschiedliche Bedeutungen haben, über Wörter,

die unterschiedlich klingen und dennoch dasselbe

meinen und darüber, dass es nicht nur darauf ankommt,

was man sagt - wie man etwas sagt ist genauso wichtig.

Der Ton macht bekanntlich die Musik. Daneben geht es

um Zungenbrecher, das längste Wort der Welt und um

Wörter, die man nicht kaufen kann.

Das Theaterstück wurde 2013 uraufgeführt. Es ist die

zweite Geschichte mit der beliebten quirligen Markthändlerin

und handelt vom Klang der Wörter im Alltag.

Sieben eingängige Lieder sind in die Geschichte eingewoben.

Natürlich gibt es auch bei diesem Konzept wieder eine

Arbeitsaufgabe, die von dem Theaterstück direkt in den

Unterricht führt. Die Händlerin der Worte wird vom

DUDEN unterstützt und von der bayerischen Schulkommission

für die 1. – 4. Klasse empfohlen. 2017 erschien

bei RAVENSBURGER ein Lesebuch mit der Händlerin

der Worte, das über den Buchhandel oder direkt bei

Nimmerland bestellt werden kann.



Tannbergschule

Gemeindeverwaltung Unterreichenbach

BMA Unterreichenbach
Im Oberdorf 15
75399 Unterreichenbach

Telefon: 07235 9333-0
Telefax: 07235 9333-33
Ortsverwaltung Kapfenhardt
Rathausstr. 4
75399 Unterreichenbach

Telefon: 0151 46118677
Telefax: 07235 9333-33
Karte Unterreichenbach

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Schließen