Deine wöchentliche Ration....Demokratie

Hallo,
heute schicken wir dir "deine wöchentliche Ration Demokratie". Auch die Demokratie ist, wie der Sozialstaat, in Artikel 20 des Grundgesetzes verankert.

In unserer aktuellen Ausgabe wollen wir dir zeigen, was Demokratie bedeutet, wie vielfältig sie ist und auch, wieso die Demokratie uns alle als aktive Bürger*innen braucht. Du erfährst, wie es wäre, Kanzler*in in Deutschland zu sein, was im Bundestag so abgeht und wie Demokratie auch bei dir im Ort gelebt wird.
Außerdem siehst du, was Demokratie mit Lobbyismus und Regenschirmen in Hongkong zu tun hat. 

Wir wünschen dir viel Spaß beim Anschauen, Anhören und Ausprobieren!

Bis nächste Woche zu einer weiteren wöchentlichen Ration, in der es um die EU und Artikel 23 des Grundgesetzes gehen wird.

Deine Mitarbeitenden des Fachbereichs Jugend und Politik
Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg


Podcast der Woche:


Was genau bedeutet Demokratie und was ist notwendig um die Demokratie dauerhaft zu festigen? Wieso ist Mitmachen in der Politik so wichtig? Und wie kannst du politisch aktiv werden? Das alles und noch mehr Spannendes erfährst du in unserem Podcast der Woche:

 

https://www.br.de/mediathek/podcast/respekt/kompakt-mitmachen-sich-engagieren-zutaten-fuer-die-moderne-demokratie/1357780


Erklärvideo der Woche: 


Die Abdelkratie und Prof. Dr. Abdelus Karimus bereiten dich in unserem Video der Woche auf deine erste Wahl vor: "Ihr wählt ne Gang, die das gleiche will wie ihr. Also eigentlich ganz einfach und ziemlich gut!" Falls du vor deiner ersten Wahl wissen möchtest, was Begriffe wie 5-Prozent-Hürde und Parteien genau bedeuten oder ob es überhaupt Sinn ergibt, wählen zu gehen, erfährst du auch im Video. Und auch wer in Deutschland das Wahlrecht besitzt und wer zur Wahl steht:

 

https://www.youtube.com/watch?v=-Mv8gF-khYg


Spiel der Woche:       


Diese Woche darfst du bestimmen! Aber nicht ganz alleine. Du bist Kanzler*in von Deutschland und kannst Gesetze in den Bundestag einbringen, musst dafür Mehrheiten organisieren und auch deine Wahlversprechen im Blick behalten. Den Alltag in der Bundespolitik zeigt dir der Kanzlersimulator:

 

https://www.planet-schule.de/demokratie/kanzlersimulator/


Mini-Activity der Woche: 

Der Bundestag entscheidet jede Woche etwas, was dich betrifft, aber du hast keine Ahnung worum es geht? Um am Ball zu bleiben, was im Bundestag passiert, gibt es die App "Democracy", mit der du verfolgen kannst, was im Bundestag abgestimmt wird. Das Tolle daran? Du kannst im Voraus selbst entscheiden, wie du dazu stehst und dann sehen, wie im Bundestag entschieden wurde. So fällt dir die nächste Wahl vielleicht leichter, da du weißt, welche Parteien so ähnlich abstimmen wie du. Die App gibts im Playstore:

 

https://play.google.com/store/apps/details?id=de.democracydeutschland.app und im Appstore: https://apps.apple.com/de/app/democracy/id1341311162


Video der Woche:


In unserem thematischen Video erfährst du vieles über Lobbyismus: Was genau ist das überhaupt, wieso wird es häufig so kritisiert und wieso ist Lobbyismus trotzdem wichtig? Achja, und wer ist eigentlich Philipp Amthor und was hat er mit Lobbyismus zu tun?

 

https://www.youtube.com/watch?v=dvgBcA4ggZk


Bild der Woche:


Schon vor circa einem Jahr gingen tausende von Menschen in Hongkong auf die Straße. Inzwischen sind die Proteste dort erneut entfacht.  Mit einem geplanten Auslieferungs- und Sicherheitsgesetz sollen Demokratie und freiheitliche Rechte in Hongkong von der Zentralregierung in China eingeschränkt werden. Dagegen protestiert die Bevölkerung in Hongkong vehement. 
Die aufgespannten Regenschirme der Demonstrierenden – wie sie auf unserem Bild der Woche zu erkennen sind - sind in den letzten Jahren zum Symbol der Proteste für mehr Demokratie in Hongkong geworden. Sie sollen unter anderem vor Tränengas und Pfefferspray schützen und dafür sorgen, dass die Demonstrierenden auf Überwachungsvideos nicht direkt von der Polizei erkannt werden können.

© CC BY 2.0 Studio Incendo


Quiz der Woche: 


Diese Woche geht es im Quiz um Lobbyismus, Wahlen und Jugendbeteiligung, kurz: Demokratie. Wie gut kennst du dich aus?

 

https://kurzelinks.de/djou


Interview der Woche: 
    
Demokratie wird erst durch engagierte Bürger*innen möglich. Eine von ihnen ist die 17-jährige Clara Schweizer, Vorsitzende des Jugendrats (JR) in Nürtingen und unsere aktuelle Interviewpartnerin. Sie organisiert die Sitzungen des JR, repräsentiert diesen nach außen und ist Ansprechpartnerin für Verwaltung, Gemeinderat und Jugendliche. Weiterhin organisiert sie Projekte wie einen Anti-Rassismus Workshop oder einen Outdoorfitnesspark und bringt die Anträge des JGR in den Gemeinderat ein.
    
1. Was ist ein Jugendrat?
Der Jugendrat wird von Jugendlichen gewählt und vertritt ihre Interessen im Gemeinderat und gegenüber der Verwaltung und der Öffentlichkeit. Er hat die Möglichkeit am kommunalen Geschehen mitzuwirken, sei es eigene Projekte zu organisieren oder Anträge im Gemeinderat zu einem bestimmten Thema zu stellen. Die Anzahl der Sitze und das Wahlalter des Jugendrates variieren je nach Größe der Stadt.
 
2. Was hat ein Jugendrat mit Demokratie zu tun?
Der Jugendrat hat viel mit Demokratie zu tun, denn er wird zum einen demokratisch gewählt und repräsentiert somit die Jugend der Stadt. Er versucht für die Jugendlichen ein Sprachrohr zu sein, um gehört zu werden, auch wenn man vielleicht noch kein Stimmrecht bei anderen Wahlen hat. Man hat die Möglichkeit, Demokratie ganz praktisch zu erlernen, z.B. durch Gremienarbeit, Austausch mit dem Gemeinderat und Entscheidungsfindungsprozesse innerhalb des Jugendgemeinderates.
 
3. Wieso engagierst du dich im Jugendrat?
Ich engagiere mich im Jugendrat, da ich es für wichtig halte, über unsere Zukunft mitzuentscheiden, denn wir Jugendlichen werden die Entscheidungen, die heute getroffen warden, am längsten tragen müssen. Neben Spaß an der Arbeit als Jugendrätin gefällt es mir, dass ich meine Stadt mitgestalten kann.
 
4. Was war Dein größter Erfolg im Jugendrat?
Neben den zahlreichen Jugendbeteiligungsveranstaltungen wie z.B. eine Kleidertauschparty, Jugendkonferenzen oder Pizza und Politik, war die Erweiterung des kostenlosen WLANs in Nürtingen ein großer Erfolg. Außerdem war es uns möglich, eine Jugendbeteiligung auf Kreisebene zu etablieren um auch bei Themen wie ÖPNV mitreden zu können.
 
5. Was hältst Du von einem Wahlrecht ab 16 Jahren bei den Bundestagswahlen?
Ich halte es für sehr wichtig, schon ab 16 Jahren bei den Bundestagswahlen wählen zu können, da wir über unsere Zukunft mitentscheiden können sollten. Außerdem würde dies vielleicht dazu beitragen, dass die Interessen von Jugendlichen auch auf Bundesebene besser repräsentiert werden und es auch mehr jüngere Bundestagsabgeordnete gibt. Viele Jugendliche sind bereits vor der Volljährigkeit politisch aktiv und interessiert und können also sehr wohl eine fundierte Wahlentscheidung treffen.

 

 

 

 

Gemeindeverwaltung Unterreichenbach

BMA Unterreichenbach
Im Oberdorf 15
75399 Unterreichenbach

Telefon: 07235 9333-0
Telefax: 07235 9333-33
Ortsverwaltung Kapfenhardt
Rathausstr. 4
75399 Unterreichenbach

Telefon: 0151 46118677
Telefax: 07235 9333-33
Karte Unterreichenbach